Gault-Millau

Empfohlen von EichelmannWie schon im vergangenen Jahr liegen auch in der neuen Kollektion die Stärken im weißen Segment. Die Rotweine sind würzig und duftig, geradlinig und klar, aber doch etwas verhalten. Weiß macht schon der Einstieg Freude mit einem frischen, fruchtbetonten Silvaner. Der Grauburgunder ist klar, fruchtbetont und strukturiert, der im Barrique ausgebaute Chardonnay aus dem Bürgel zeigt gute Konzentration und feine Würze im Bouquet, ist füllig und kompakt im Mund, besitzt reife Frucht und gute Struktur. Einen schönen Steigerungslauf bietet die Riesling-Serie. Der Riesling Unikat ist recht würzig, die Bürgel-Spätlese fruchtbetont und klar, recht süß. Sehr gut gefällt uns der Riesling vom Brummelochsenboden aus dem Sauloch, und nicht nur des Namens wegen, er ist füllig und kraftvoll, besitzt reife Frucht, gute Struktur und Substanz. (Eichelmann 2017)


Gault-Millau

…Im gelungenen Jahrgang 2015 gibt es saftige Basisqualitäten. Den Weinen ist das Überbordene fremd, stattdessen setzen Sie auf bezaubernde Frucht – können bei den roten aber durchaus zupackend sein. Wie immer schätzen wir den saftigen Weisser Burgunder Alte Reben, aber auch den cremigen Chardonnay. (Gault&Millau 2017)